• info@noobygames.de

Schlagwort-Archiv Hackaton

IT-Talents Hackaton: Mühle

Teilnahme am IT-Talents Hackaton

Für den aktuellen Hackaton entwickle ich ein Mühle Spiel mit einer KI. Ziel ist es den saubersten, Quellcode mit der schönsten GUI und den meisten Zusatzfeatures bereitzustellen.

Die Kriterien sind:

  • Ein Klassisches Mühle-Spielfeld, auf dem der Spieler Züge durchführen kann
  • Darstellung mit GUI(2D/3D) oder auf der Konsole
  • Eine KI, die gegen den Spieler antritt

Bewertung:

  • Funktionalität
  • Code-Qualität
  • Code-Lesbarkeit
  • Dokumentation
  • Zusätzliche Features

 

 

Code Qualität

Code Qualität in einem Spiel zu gewährleisten ist nicht immer einfach. Man entwickelt einfach so drauf los und will schnell viele Ergebnisse sehen. Dies gelingt auch meist, allerdings zu leiden der Qualität. Daher habe ich mich dazu entschieden die kritischen Komponenten des Spiels mit UnitTests zu versehen. Dies gewährleistet vorallem die korrekte Einhaltung der Spielregeln.

 

 

Die erste UI

Während die grundlegenden Spielregeln und die KI entwickelt wird, genügt eine rudimentäre UI. In unserem Fall ist das vorerst einmal die Konsole.

Diese bietet die Möglichkeit einer Visualisierung des Spielbretts, sowie die Möglichkeit einer Benutzerinteraktion, ohne viel Zeit in hübsche 2D/3D Grafiken stecken zu müssen.

 

 

Aktueller Stand

Aktuell sind die meisten grundlegenden Spielregeln implementiert. Das heißt, der Spieler kann Steine setzen, diese Bewegen, und auch „Springen“.

Die Ausgabe erfolgt, wie bereits erwähnt noch über eine Konsole. Es fehlt aktuell noch die Mustererkennung, welche Mühlen abschließend erkennt, um die Spielregeln gänzlich abzudecken.

 

Nächste Schritte

Als nächstes muss die KI entwickelt werden. Diese KI soll so stark wie nur möglich sein, indem wir nicht nur den nächsten Schritt der KI berechnen, sondern mögliche weitere Schritte des Spielers ebenfalls miteinberechnen.

Sobald die KI fertig gestellt ist, werden wir mit Hilfe von Unity3D noch eine GUI bauen. Dort wird es ein 3D Spielbrett, Spielsteine und Steuerelemente geben.

 

Das Spiel wird natürlich auf der Website bereitgestellt, sobald es fertig ist.

 

GitHub

Das Projekt liegt mit einer WTFPL Lizenz auf Github. Die What the F*ck You Want To Public License, erlaubt es euch mit dem Quellcode zu machen, was auch immer ihr wollt. Ihr könnt also auch Mit dem Quellcode rumspielen. Forks erstellen und dazu beitragen, oder Teile des Quellcodes in eigenen Projekten integrieren.

Github ist ein Portal, welches auf das Quellcode Versionierungstool Git aufsetzt. Darüber ist es einfach Quellcode zu teilen und gemeinsam daran zu arbeiten. Viele OpenSource Projekte liegen auf Github. Dort kann man auch an der Neuentwicklung von C# und .NET mitwirken.

Das Github projekt findet ihr hier.

Unterstützung:

Mein Kollege Wr4thon hat sich sofort dazu bereit erklärt bei der Entwicklung zu helfen.

%d Bloggern gefällt das: